IHRE FACHARZTPRAXIS FÜR ALLGEMEINMEDIZIN
Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Lungenfunktion

Mit der Spirometrie werden verschiedene Lungenvolumina und ihre dynamischen Veränderungen aufgezeichnet. 

 

Durch die Spirometrie kann man zwischen obstruktiven und restriktiven Lungenfunktionsstörungen unterscheiden. Für eine obstruktive Lungenerkrankung (z.B. Asthma bronchiale) spricht beispielsweise eine Verringerung der Einsekundenkapazität. Für eine restriktive Lungenerkrankung (z.B. Lungenfibrose) spricht im Gegensatz dazu eine verringerte Vitalkapazität der Lunge. Dieses Untersuchungsverfahren ist wichtig zur Therapie, aber vor allem auch zur Verlaufskontrolle einer Lungenerkrankung. Die Spirometriie ist ein nicht invasives Verfahren und für den Patienten schmerzfrei.